Baustellentour 2017 - Teil 1: - 09.03.2017

Es ist seit ein paar Jahren ja eine liebgewonnene Tradition, dass EPFans.info die Baustellen im geschlossenen Park anschauen darf. Und da Traditionen gepflegt werden müssen, wollen wir auch 2017 wieder ein paar Eindrücke präsentieren, die wir bei einer Besichtigungstour am 03. März gewonnen haben.
Während alle eigentlich nur von den großen "Hauptbaustellen" Project V und EP-Arena reden, wollen wir mal schauen was es für kleinere und mittlere Bauprojekte in Rust gibt.

Fangen wir gleich einmal mit einer (vielleicht überraschenden) Neuheit an:

Umbau Alpenexpress "Enzian" / Alpenexpress Coastiality:
Der neue Eingang: Links "Normal" - rechts "Coastiality". (Zum vergrößern anklicken, ca. 3,5 MB)

Eigentlich ist der Umbau zum VR-Coaster "Coastiality" und der zusätzliche Eingang noch nagelneu - und trotzdem ab sofort schon "Geschichte". Der Eingang zum "Alpenexpress Coastiality ist ab Saisonstart 2017 nun ebenfalls vorne neben dem normalen Eingang. Links betritt man den Bahnhof wie gewohnt und kann eine "normale" Fahrt machen. Auf der rechten Seite steht demnächst der VR-Ticketautomat, gefolgt von einer neu gestalteten Warteschlange und vorbei an einem neu integrierten Kiosk für die Brillenausgabe. Von der Brillenausgabe führt zukünftig eine Treppe zu den VR-Plätzen, die ab sofort im hinteren Bereich des Zuges sein werden!. Es gab zu viele enttäuschte Kinder, die nicht mehr in der Lokomotive fahren konnten, weil diese Plätze den VR-Fahrern vorbehalten waren.
Neben den Umbauten im Bahnhof wurden auch einige Felskonstruktionen erneuert.

Der am Ausgang errichtete Kiosk für die Brillenverteilung wird dort abgebaut und zukünftig hinter dem Wiener Wellenflieger als Eisstand wieder aufgebaut. (Bild 13) Er ersetzt den nebenan stehenden roten Oldtimer, aus dem bisher Eis verkauft wurde. Dieser ist zukünftig mobil im Park unterwegs.


Gehen wir ein paar Meter weiter in Richtung Märchenwald. Dort befand sich seit 2011 die so genannte Märchengalerie. Diese wurde nun umgebaut und beinhaltet zukünftig das Puppenmuseum Käthe Kruse, welche 2016 in der Deutschen Allee zugunsten der Mack-Bank entfernt wurde.

Ebenfalls im Märchenwald erhielt die Attraktion Wichtelhausen eine Aufwertung durch eine Renovierung bzw. Neugestaltung des Ein-/Ausstiegsbereiches.

Die nächsten Änderungen befinden sich gegenüber des großen Sees: Der kleine Wasserlauf neben der Crocodile Bar war renovierungsbedürftig. Man hat sich entschieden diesen komplett zu entfernen, damit Besucher dort besser laufen können, nachdem durch das Restaurant Spices ein vorhandener Weg nebenan weggefallen ist. Weiterhin kann dieser Weg nun besser als Rettungszufahrt für größere Einsatzfahrzeuge genutzt werden. Apropos Crocodile Bar: Diese erhält einen Eingang in Richtung Restaurant SPICES - Küchen der Welt sowie einen neuen Balkon am bisherigen Eck-Eingang. Die Bar wird zukünftig auch ein erweitertes Speisenangebot haben. Ein Grund hierfür ist, dass Gäste, die im beliebten Spices keinen Platz mehr bekommen konnten, nun in unmittelbarer Nachbarschaft ein Essensangebot erhalten.

Wie so viele andere Gebäude oder Attraktionen, erhält auch das alte Pferdekarussell "The British Carousel" eine Überarbeitung.

So, das waren schon ganz schön viele Änderungen von einzelnen Bereichen und Attraktionen. Zum Abschluss noch eine Information, welche alle Bereiche des Parks betrifft: Mit Saisonstart 2017 erfolgt eine neue Durchnummerierung der einzelnen Attraktionen, Shows und Shops im Park. Die bisherigen dreistelligen Nummern werden ersetzt durch ein Länderkürzel in Verbindung mit einer zweistelligen Nummer. Insbesondere durch die Länderkürzel sollen es die Besucher nun einfacher haben, sich zu orientieren.

Das war`s für heute. Im nächsten Bericht schauen wir, warum es im nagelneuen Themenbereich Irland bereits Umbauarbeiten gibt und was dort entfernt wurde...
Schaut also in ein paar Tagen hier nochmals vorbei! :-)

Fotos

Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare schreiben zu können!