Baustellentour 2017 - Teil 2: - 12.03.2017

Im letzten Bericht hatten wir geschreiben, dass bereits im Jahr nach der Eröffnung in Irland umgebaut wird. Was genau - dazu später mehr. Zunächst wollen wir mal einen Blick auf ein ganz stilles Örtchen werfen: Die Toiletten im spanischen Themenbereich!
Doch so richtig still ist es hier momentan wirklich nicht. Zahlreiche Handwerker sind gerade damit beschäftigt, die WC-Anlage von Grund auf zu sanieren und sogar umzubauen. Da wurden Türen zugemauert und dafür andere Mauern mit einer Tür versehen. Im Ergebnis wird die Toilette zukünftig vom Hotelrestaurant her barrierefrei zu erreichen sein und im neuen Licht erstrahlen. Dass es selbst eine solch "kleine" Umbaumaßnahme in sich haben kann, zeigt sich beim Blick auf die Kosten. Hier wird ein sechsstelliger Betrag verbaut!

Doch auch im Außenbereich des spanischen Themenbereiches wird investiert. So sind aktuell zahlreiche Gebäude eingerüstet, damit sie renoviert werden können.

Auch die Info am See wird "generalüberholt". Sowohl innen wie auch außen wird das bisher eher schmucklose Gebäude deutlich aufgewertet.

Und jetzt zu Irland: Erinnert ihr euch an die große Glasfront zwischen dem O`Mackays Café and Pub und dem Eingang zum Limerick Castle? (Bild 23 auf der Seite vom O`Mackays)
Tja, die hat nicht einmal ihren einjährigen Geburtstag feiern können, denn bereits jetzt wurde die gesamte Seite zum Pub passend umthematisiert:

Aktuelle Malerarbeiten an der neuen Wand zum Pub hin. (Zum Vergrößern anklicken, ca. 2 MB)

Überhaupt ist der ganze (bislang recht kahle) Bereich zwischen Pub und Spielbereich nun optisch dem restlichen Gebäude angepasst.
Auch im Limerick Castle gab es einige Ergänzungen. Neben ein paar Malereien "wächst" dort nun auch ein großer Baum vor der Felswand.
Im Freien ist nun der Spielbereich mit dem Sand durch eine Mauer vom Weg getrennt. Das dürfte den Mitarbeitern die eine oder andere Überstunde ersparen, die sie bisher mit Fegen beschäftigt waren! ;-)
In diesem Bereich gibt es übrigens auch Fortschritte bei der Thematisierung: Am Fuße des Rutschenturmes beginnt nun ein Drachen-Relief, das sich Stockwerk für Stockwerk nach oben schlängelt, um von ganz oben (als Rutsche) wieder nach unten zu führen. Dadurch wird das Rutschenende als Drachenkopf erst richtig stimmig!

Könnt ihr weit springen? Denn jetzt geht es im hohen Bogen an ein anderes Ende des Parks, nämlich zum SilverStar. Vor der Kulisse der neuen EP-Arena sorgt zukünftig eine kleinere Neuheit für weniger Stau auf dem Weg: Die SilverStar-Warteschlange wurde nach rechts verlegt. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, ist der neue Wartebereich mit fast gleich vielen "Warteschlangenmetern" ausgestattet wie der bisherige Platz direkt vor dem Eingang. Und wenn es mal richtig voll wird, dann kann der alte Bereich natürlich weiterhin zusätzlich genutzt werden.

Wir springen nochmals ein wenig und landen direkt vor dem Schellen Ursli Haus. Bisher war es wirklich schwer, das Haus komplett zu fotografieren, da der Weg vor dem Gebäude recht schmal war. Lösung: Man macht einfach den Weg breiter! ;-) Und wenn das immer noch nicht reicht, dann muss schon mal eine Halbinsel her, um den Platz über dem dortigen Bach zu nutzen.
Besorgte Eltern können wir an dieser Stelle beruhigen: Die Halbinsel erhält noch vor Saisonstart ein Geländer! Übrigens dürfte diese Plattform treuen EP-Fans bekannt vorkommen: Bis zum Umbau von Irland war sie (zusammen mit anderen) im Bereich der "Welt der Kinder" über der Elz verbaut.

Das war es wieder einmal für heute. Stellvertretend für die vielen Hunderte von Handwerkern haben wir noch zwei Fotos von regionalen Firmen mitgebracht, die stellvertretend für alle Gewerbetreibenden stehen sollen, die im Moment mit Arbeiten rund um den Europa-Park beschäftigt sind. Der Park setzt hier stark auf die Firmen aus dem Südwesten.
Doch auch eine Spezialfirma aus China ist im Moment mit ganz besonderen Arbeiten beschäftigt. Welche genau? Schaut einfach wieder auf EPFans.info vorbei, wenn der nächste Baustellenbericht veröffentlicht wird.

Fotos

Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare schreiben zu können!