Voletarium - Pressekonferenz zur Eröffnung: - 01.06.2017

Nur Fliegen ist schöner... Ab Samstag den 03.Juni 2017 ist es nun soweit, der Europa-Park macht es möglich. Voletarium, die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte öffnet seine Pforten. Es ist anders. Es ist keine Achterbahn. Es sind Emotionen. Bereits im Eingangsbereich taucht man in die Geschichte der Gebrüder Eulenstein ein, die laut Prof. Andrej Nikolajew das erste Fluggerät vor den Brüdern Wright erfunden haben.
Man erlebt einen "Wow-Effekt“, wenn man sich zu der eigentlichen Attraktion begibt. Hier begegnen einem wichtige Abenteurer und Entdecker unserer Zeit und man wird eingestimmt auf das Erlebnis des Fliegens.
Die Attraktion selber begeistert. Das Zusammenspiel zwischen Technik und Film, der von MackMedia und Holger Tappe eigens dafür gedreht wurde, ist absolut gelungen.
Im Voletarium selber erwarten einen pro Saal sieben Gondeln der taiwanesischen Firma Brogent, welche den Besucher mit auf eine Reise durch Europa nehmen. Unter der Regie von Holger Tappe hat MackMedia von 15 charakteristischen Schauplätzen und Locations in Europa außergewöhnliche Aufnahmen produziert. Hochtechnisierte und einzigartige Kamerasysteme, die bei den Überflügen an einem Helikopter und Drohnen installiert waren, erzeugten sensationelle Aufnahmen in einer Bildauflösung von 8K – also achtmal so hoch wie Full-HD. Der Film, in Kombination mit den entsprechenden Gondel-Bewegungen sowie weiteren Effekten, vermittelt ein authentisches Fluggefühl während des Films. Nach einer kurzen Eingewöhnung sind die Bilder berauschend. Mit leicht wackeligen Knien verlässt man am Ende mit tollen Eindrücken die Attraktion.
Auf der heutigen Pressekonferenz erhielten wir einen Einblick in die Entstehung des neuen Flying Theater "Voletarium"

Jakob Wahl begrüßte auf dem Podium Gäste, die maßgeblich an der Entstehung dieses neuen Fahrgeschäfts beteiligt waren:

Teilnehmer der Gesprächsrunde:
- Aldric Muller, Projektverantwortlicher AV-Medien
- Patrick Marx, Hauptverantwortlicher für die technische Umsetzung des Projekts
- Chris Lange, Creative Director Mack Solutions
- Holger Tappe, Regisseur des Films für das "Voletarium“
- Michael Mack, Geschäftsführer MackMedia
- Jakob Wahl, Unternehmenssprecher und Moderator
(v.l.n.r.)

Bereits 2007 war die erste Idee geboren, die deutsche Straße mit neuem Leben zu füllen. Diese Idee schlummerte in den Schubladen, bis sie 2012 wiederum in die Agenda gelangte als Idee für den 40. Geburtstag des Europa-Park.
Erst 2014 konkretisierte sich das Projekt. 2015 und 2016 begannen die Planungen und Anträge an die Gemeinde. Nach Genehmigung des Baus, war das gesamte Jahr 2016 für den Bau und die Produktion des Filmes reserviert. Nun, im Juni 2017 ist das „Voletarium“ nach nur einem Jahr Bau und Produktionszeit nun fertig.

Zahlen und Fakten:

Das nennen wir mal eine Leistung! Daher gilt unsere Hochachtung allen, die an der Entstehung dieser Attraktion beteiligt waren. Das Herzblut, mit dem dieses Theater geplant, gebaut und umgesetzt wurde ist überall spürbar.
Das macht aus unserer Sicht den Europa-Park aus und daher sind wir Fans mit Leib und Seele.

Die Eröffnungszeremonie:


Bilder Pressekonferenz:



Fotos


Bilder Attraktion:

Eingang Voletarium:
(Zum Vergrößern anklicken, ca. 5 MB)


Fotos